kostenlose Telefonberatung zur 24h Pflege aus Polen
bundesweite Vermittlung - Mo-Fr 9:30-19:30 Uhr und Sa 11-16 Uhr
Köln
0221 - 96 61 69 11

Polnische Pflegekräfte - Häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Pflege durch polnische Kräfte

Was umfasst die 24 Stunden Betreuung?

Bei einer 24 Stunden Betreuung steht das Personal in erster Linie rund um die Uhr für die pflegebedürftige Person zur Verfügung und übernimmt dabei leichte pflegerische Tätigkeiten, wie z. B. Hilfe beim Ankleiden, Waschen, Toilettengang, Essen. Des weiteren werden auch Aufgaben im Haushalt übernommen, wie Kochen, Spülen, Wäsche waschen, Wohnung reinigen etc. Das Personal wohnt dabei zusammen mit der zu betreuenden Person, leistet dieser Gesellschaft und steht zur Seite, wie z. B. beim Spaziergang. Auf Wunsch ist auch die Entsendung einer examinierten Pflegekraft möglich, welche auch zusätzliche Pflegeaufgaben übernehmen kann.

Auch wenn die Pflegekraft 24 Stunden zur Verfügung steht, ist dies natürlich nicht gleichzusetzen mit 24 Stunden Arbeit täglich. Vielmehr geht es hierbei um die Gewährleistung einer Betreuung, wann immer diese notwendig ist, also einer Rufbereitschaft rund um die Uhr. Hierbei unterliegt Ihre polnische Pflegekraft dem polnischem Arbeitsrecht, da diese sozialversicherungspflichtig in Polen beschäftigt ist. Hieraus ergibt sich eine Regelarbeitszeit von maximal 40 Stunden / Woche, die einzuhalten ist.

Welche Rahmenbedingungen gibt es?

Das Personal für die s. g. Pflege aus Polen benötigt ein kostenfrei zur Verfügung gestelltes Zimmer, inkl. Badmitbenutzung und Verpflegung.

Wird die Betreuung stets vom gleichen Personal übernommen?

Gewöhnlich teilen sich zwei entsandte Personen wechselweise die Betreuung, wobei in der Regel nach ca. 3 Monaten der Wechsel stattfindet. Dieser Turnus kann auf Wunsch und nach Absprache auch verlängert oder verkürzt werden.

Wie lange dauert es, bis die Haushaltshilfe eintrifft?

In der Regel trifft die Haushaltshilfe ca. 10 - 14 Tage nach Beauftragung bei Ihnen ein. In Notfällen oder auf Ihren Wunsch hin auch früher.

Wie sind die Arbeitszeiten der Pflegekraft?

Die Pflegekraft steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung und passt sich dabei Ihrem Tagesrhythmus an. Allerdings sollte darauf geachtet werden, daß die Pflegekraft angemessene Freizeit erhält. Dies kann z. B. ein kompletter Tag oder zwei halbe Tage in der Woche sein. Die Pflegekraft unterliegt als aus Polen entsendete Kraft dem polnischen Arbeitsrecht. Die Regelarbeitszeit liegt hier bei 40 Stunden / Woche, die einzuhalten ist.

Wie hoch sind die monatlichen Kosten?

Im Schnitt liegen die monatlichen Kosten, je nach ihrem persönlichem Bedarf, zwischen 1.690 und 2.150 EUR. Dieser Betrag deckt alle für das Pflegepersonal anfallenden gesetzlichen Aufwendungen (Kranken-, Sozialversicherung, Steuern, MwSt.) ab. Unser Service, d. h. die Vermittlung der Pflegekraft, ist kostenlos. Kosten fallen demnach ausschließlich für die Pflegekraft an.

Fallen neben den monatlichen Kosten weitere Gebühren an?

Für die Anreise und bei jedem Wechsel des Personals fallen 100 bis 150 EUR Fahrtkosten an. Des weiteren sind ein kostenfreies Zimmer sowie die Verpflegung (Kost und Logis) von Ihnen zu stellen.

Wann wird die erste Rechnung fällig?

Die Pflegleistung wird Ihnen monatlich (gewöhnlich zum Monatsende) direkt vom entsendenden Unternehmen in Rechnung gestellt.

Ist es legal, Pflegepersonal aus dem Ausland zu beschäftigen?

Das Pflegepersonal verrichtet seine Arbeit völlig legal bei Ihnen. Dabei ist und bleibt das Personal sozialversicherungspflichtig beim entsendenden Unternehmen in Polen beschäftigt. Ihre Pflegekraft wird nach geltendem EU Recht zur Verrichtung einer Dienstleistung legal entsendet.

Was passiert, wenn wir mit der Pflegekraft nicht zufrieden sind?

Wir stehen Ihnen auch nach der Vermittlung mit Rat und Tat zur Seite. In einem solchen Fall vermitteln wir zwischen den Parteien und bemühen uns schnellstmöglich um eine neue Pflegekraft für Sie. In der Regel sind die betreuten Personen aber sehr zufrieden und ein solcher Fall tritt eher sehr selten auf.

Wie sind die Kündigungsfristen?

Sie können den Dienstleistungsvertrag monatlich mit einer Frist von 14 Tagen kündigen.

Sprechen die Pflegekräfte deutsch?

Es können Pflegekräfte mit verschiedenen Deutschkenntnissen entsendet werden. Je nach Wunsch suchen wir Ihre Pflegekraft aus, und können dabei auf Personal mit Grundkenntnissen bis hin zu sehr guten Sprachkenntnissen zurückgreifen. Die Sprachkenntnisse sind ein wichtiger Faktor bei den Kosten für das Personal. Für eine Pflegekraft mit Sprachgrundkenntnissen fallen monatlich weniger Kosten an, für eine mit guten Sprachkenntnissen dementsprechend mehr.

Werden die Kosten von der Pflegekasse übernommen?

Da zwischen ausländischen Pflegedienstleistern und den deutschen Pflege- bzw. Krankenkassen keinerlei Vereinbarungen bestehen, werden die Kosten nicht übernommen. Diese sind somit privat zu begleichen. Allerdings können Geldleistungen, s. g. "selbst beschaffte Pflegehilfen„ geltend gemacht werden. Je nach Pflegestufe gestaltet sich dies wie folgt:

Pflegestufe I: 235 Euro monatlich (bzw. 305 EUR bei Demenz Erkrankung)
Pflegestufe II: 440 Euro monatlich (bzw. 525 EUR bei Demenz Erkrankung)
Pflegestufe III: 700 Euro monatlich

Warum ist es ratsam, die Pflegekraft über eine Agentur zu beschäftigen?

Unser Service ist völlig kostenlos für Sie, d. h. sowohl vor, als auch nach der Vermittlung stehen wir Ihnen als deutschsprachiger Ansprechpartner zur Seite. Wir haben die Möglichkeit, aus einer großen Datenbank an Pflege-Mitarbeitern auszuwählen und können somit speziell auf Ihre Wünsche eingehen. Des weiteren sind alle entsendeten Mitarbeiter sozialversicherungspflichtig in Polen beschäftig und betreuen sie somit 100% legal in Deutschland.

Warum ist die Vermittlung kostenlos?

Auch wir können nicht völlig kostenlos vermitteln, erhalten unsere Vermittlungsprovision aber nicht von Ihnen (wie sonst weitgehend gängig), sondern von unserem polnischem Partnerunternehmen.

Der Betreuungsumfang hat sich nach Vertragsabschluss geändert. Was nun?

Wir sprechen für Sie die notwendigen Änderungen mit dem entsendenen Unternehmen ab und veranlassen ggf. die Entsendung neuen Personals, falls dies bei dem neuen Betreuungsumfang notwendig ist.

Kann ich die Pflegekraft mit zusätzlichen Aufgaben beschäftigen?

Dies ist nicht zulässig und würde gesetzlich zu einer unerlaubten Beschäftigung von Ausländern führen. Das Personal ist verpflichtet, sich an die Anweisungen des entsendenden Unternehmens zu halten. Hierbei können alle vorab mit Ihnen vereinbarten Tätigkeiten durchgeführt werden. Für den Fall, daß sie das Personal für weitere Tätigkeiten einsetzen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir veranlassen die Erweiterung der Tätigkeitsfelder Ihres Dienstleistungsvertrages beim entsendenden Unternehmen. Danach kann Ihr Betreuungspersonal die zusätzlichen Tätigkeiten übernehmen und ist weiterhin zu 100% legal beschäftigt.

Muss ich die ausländische Pflegekraft anmelden?

Dies ist nicht nötig, da Sie gegenüber der Pflegekraft nicht als Arbeitgeber auftreten. Die Pflegekraft ist und bleibt beim entsendenden Unternehmen in Polen beschäftigt. Somit ist eine behördliche Meldung in Deutschland nicht notwendig. Sie beauftragen lediglich das polnische Pflegeunternehmen zur Ausübung einer Dienstleistung, welches darauf eine in Polen sozialversicherungspflichtig beschäftige Pflegekraft entsendet.